Skip to main content

Das zeichnet ein Kaffeevollautomat aus! (Die Besten 10 Modelle 2020)

De'Longhi Kaffeevollautomat

De’Longhi Kaffeevollautomat

 

Es gibt viele verschiedene Varianten der modernen Kaffeemaschine, die alle jeweils unterschiedliche Eigenschaften mitbringen. Des Weiteren sprechen sie auch verschiedene Zielgruppen an, sodass man vorher genau Bescheid wissen sollte. Eine der beliebtesten Modelle der Kaffeemaschine ist dabei der Kaffeevollautomat.

 

Der Vollautomat bringt dabei viele Vorteile mit sich, die für die meisten Kaffeetrinker essenziell sind. Dank seiner fortschrittlichen Technik kann er einem im Alltag viel Arbeit abnehmen und zudem noch jeden Kaffee perfekt nach Rezept zubereiten. Doch was ist der wahre Grund für die so starke Beliebtheit des Kaffeevollautomaten unter den Kaffeetrinkern?

 

Es ist nämlich nicht einfach ohne Grund so, dass diese Maschine von so vielen Kunden gekauft wird. Was genau macht den Vollautomaten so besonders und welche Nachteile muss man dafür in Kauf nehmen? Dem werden wir uns im folgenden Beitrag zuwenden und alle nötigen Informationen geben.

 


Unsere Top 10 Empfehlung für Kaffeevollautomaten

 


Wieso wird die Maschine Kaffeevollautomat genannt?


Bevor wir uns den genaueren Details zuwenden, wollen wir in diesem Part zuerst einmal klären, was ein Vollautomat überhaupt ist und wieso er so genannt wird. Bei einem Vollautomaten handelt es sich wohl um die komplettteste Kaffeemaschine, die es aktuell zu kaufen gibt. Wie der Name bereits sagt, hat man hier vollen Funktionsumfang beim Kaffee Kochen und es bleiben keine Wünsche offen.

 

Oftmals handelt es sich hierbei um einen großen Kasten, der mit Wasser und Milch befüllt werden muss. Über ein zumeist elektrisches Bedienfeld kann man sich sein Getränk auswählen. Hier wird zudem der gesamte Prozess automatisch von der Maschine erledigt, sodass man sich um nichts weiter kümmern muss. Durch moderne Technik weiß der Kaffeevollautomat auch ganz genau, wie jede einzelne Kaffeespezialität zubereitet werden muss.

 

Wie Sie in dieser kurzen Zusammenfassung sehen konnten, lässt ein Vollautomat wirklich wenige Wünsche offen. Das ist auch einer der Hauptgründe, weshalb er bei den Kunden so unfassbar beliebt zu sein scheint. Jedoch sollte man auch beim Kauf Vorsicht walten lassen. Im nächsten Part werden wir uns daher alle wichtigen Eigenschaften des Vollautomaten genauer ansehen.

 

 Philips 3200 Serie Kaffeevollautomat

Kaffeevollautomat der Philips 3200 Serie. Lässt keine Wünsche offen!

 


Das kann ein Kaffeevollautomat alles!


Wie im letzten Part erwähnt, gucken wir uns im folgenden Teil alle besonderen Eigenschaften eines Kaffeevollautomaten an. Dabei werden wir vor allem ein Auge auf die positiven und negativen Aspekte dieser Maschine werfen, da diese für den Kunden die größte Rolle spielen. Ein Kaffeeautomat sollte auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt sein.

 

Deswegen ist es auch so enorm wichtig, dass man vorher genau Bescheid weiß, was man sich von der Maschine erhofft und welche Eigenschaften wichtig sind. So kann man die verschiedenen Modelle vergleichen und sich ein genaues Bild davon machen. Es bringt einem nämlich rein gar nichts, wen die Maschine nicht das kann, was man selbst von ihr verlangt.

 

Die positiven Aspekte eines Kaffeevollautomaten

Fangen wir auch direkt mit den Vorteilen des Vollautomaten an. Wie bereits erwähnt, arbeitet dieser komplett automatisch und übernimmt so gut wie jeden einzelnen Schritt beim Kochen. Das erspart einem eine Menge Arbeit und Aufwand. Den Kaffee und sonstige Parameter, wie die Menge und manchmal auch den Mahlgrad (etc.), lassen sich über das elektronische Bedienfeld per Knopfdruck einstellen.

 

Innerhalb weniger Augenblicke wird die Tasse Kaffee anschließend gebrüht, was ebenfalls ein wichtiger Pluspunkt ist. Des Weiteren verfügen die meisten Kaffeevollautomaten über ein Dutzend verschiedene Kaffeespezialitäten, die automatisch zubereitet werden können. Das macht einen enorm flexibel und jeder wird hier seinen favorisierten Kaffee finden können.

 

Durch die viele Elektronik wird der Alltag stark erleichtert. So besitzen viele Automaten zudem noch eine automatische Entkalkung. So fällt der Reinigungsaufwand zu großen Teilen weg, was im Gegensatz zu vielen anderen Modellen ein riesiger Vorteil ist. Des Weiteren muss man als Barista keine Vorkenntnisse mitbringen, wie es eine Siebträgermaschine zum Beispiel voraussetzt.

 

Auch die Kaffeebohnen sind verhältnismäßig günstig, da hier mit keinen überteuerten Kapseln gearbeitet wird. Hier kann man zudem zwischen verschiedenen Aromen und Stärken wählen, sodass man beim Thema Geschmack noch mehr Freiheiten hat. Viele Automaten besitzen zudem eine integrierte Kaffeemühle, wodurch das Aroma des Kaffees noch einmal verstärkt wird. Profis schwören auf solch ein Gerät.

 

Mahlwerk von einem Kaffeevollautomaten

Integriertes Mahlwerk aus Keramik mit verschiedenen Mahlgraden

 

Die negativen Aspekte eines Kaffeevollautomaten

Trotz all dieser guten Kaufargumente gibt es leider auch einige Nachteile, welche sich auf der anderen Seite der Medaille befinden. Ein wichtiger Punkt, der viele Leute vom Kauf abhält, ist dabei der enorm hohe Preis des Vollautomaten. Zwar gibt es auch hier Unterschiede, welche wir später noch einmal genauer beschreiben werden, jedoch sind sie deutlich teurer als die meisten anderen Kaffeemaschinen.

 

Durch ihre eher einseitigen Funktionen kosten Filter- oder Kapselmaschinen in der Regel um die 40 €. Ein Kaffeevollautomat hingegen ist deutlich komplexer und ist daher auch um einiges kostspieliger. So kann man auch einmal mehrere Hundert Euro dafür ausgeben. Zwar gibt es auch günstigere Modelle, wobei man hier allerdings stark aufpassen sollte. Bei diesen Maschinen wird häufig an Verarbeitung und Qualität gespart.

 

Des Weiteren nehmen die meisten Vollautomaten enorm viel Platz in Anspruch und passen aus diesen Gründen nicht in jede Küche. Zudem können sie relativ laut bei der Nutzung sein und verbrauchen aufgrund ihrer starken Leistung auch enorm viel Strom. Wer also darauf aus ist, Geld durch Strom zu sparen, ist hier bei der falschen Maschine gelandet. Auch können Vollautomaten nur eine bis manchmal maximal zwei Tassen Kaffee auf einmal zubereiten.

 

Wer ab und zu jedoch viel mehr Kaffee auf einmal benötigt, weil Gäste zu bewirten sind, sollte lieber auf Filtermaschinen mit großer Kapazität setzen. Auch Barista Profis können bei Vollautomaten nicht allzu sehr erwarten, da man hier keinen individuellen und manuellen Kaffee zubereiten kann. Das erledigt alles die Maschine, wodurch man sich nicht bis zu seinem absoluten Lieblingskaffee herantasten kann.

 


Alle Eigenschaften des Kaffeevollautomaten im Überblick


Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Maschine übernimmt jeden Schritt ganz automatisch
  • Alle mögliche Spezialitäten per Knopfdruck zubereitbar
  • Geringe Brühzeit von meist nur wenigen Sekunden
  • Weniger Reinigungsaufwand wegen moderner Elektronik
  • Kaffeebohnen sind günstig in der Anschaffung
  • Keine Vorkenntnisse fürs Kaffeekochen notwendig
  • Kaffeebohnen werden häufig frisch von der Maschine gemahlen

Alle Nachteile auf einen Blick:

  • Sehr hoher Preis von oft mehreren hundert Euro
  • Günstige Varianten sind oft deutlich schlechter
  • Nehmen viel Platz in der Küche in Anspruch
  • Trotzdem gibt es Maschinen mit größeren Kapazitäten
  • Die Leistung zieht große Mengen an Strom
  • Vollautomaten arbeiten nicht besonders leise
  • Kaffee ist oft nicht manuell veränderbar

 

Kaffeevollautomat Bedienoberfläche

Per Knopfdruck lassen sich verschiedenen Kaffeespezialitäten mit passender Stärke und Menge zubereiten

 

Wie Sie sehen, sind die unterschiedlichen Vor- und Nachteile sehr stark im Gleichgewicht, jedenfalls was die Quantität angeht. So ist es gar nicht so einfach für einen normalen Kunden, sich für solch ein Modell zu entscheiden. Jedoch überwiegen die positiven Aspekte für einen normalen und leidenschaftlichen Kaffeetrinker ein wenig, was sich auch in ihrer Beliebtheit zeigt.

 

Vor allem der gute Geschmack, die vielen verschiedenen Sorten und auch die automatische und sehr simple Bedienung stechen hier hervor. Auf Dauer wird sich der hohe Preis deswegen definitiv bezahlt machen. Besonders die leidenschaftlichen Espresso Trinker profitieren hiervon auf ganzer Linie, was wir Ihnen jetzt auch genauer erläutern werden.

 


Geht ein guter Espresso nur mit einem Vollautomaten?


Der Espresso ist wohl das beliebteste Kaffeegetränk auf der Welt und wird jeden Tag millionenfach getrunken. Dabei kann der Espresso eine lang anhaltende Tradition vorweisen und wurde vor langer Zeit von den Italienern in die ganze Welt verbreitet. Aus diesem Grund ist es für viele Menschen essenziel, dass sie auch von zu Hause ihren Espresso zubereiten können.

 

Um die besonderen Aromen entfalten zu können, bedarf es jedoch einem besonderen Verfahren. Hierbei werden sehr fein gemahlene Kaffeebohnen bei enorm hohen Druck mit dem Wasser vermengt. So können die Aromen bestens extrahiert werden. Allerdings gelingt das nicht jeder Maschine, weswegen der Vollautomat einer der wenigen ist, die diesen Prozess schaffen.

 

Espresso vom De'Longhi Magnifica Kaffeevollautomaten

Espresso vom De’Longhi Magnifica Kaffeevollautomaten

 

Deswegen sind Kaffeevollautomaten bei einem Espresso so gut

Bei der Zubereitung einer Tasse Espresso wird das Wasser mit einem Druck von mindestens 9 Bar durch das Kaffeepulver gedrückt. Das ist essenziell und ein wahrer Kenner würde den Unterschied sofort schmecken. Um diesen Druck aufzubauen, muss die Kaffeemaschine jedoch sehr leistungsstark sein. Hierfür kommt der Vollautomat ins Spiel, der genau diese Voraussetzung erfüllt.

 

Die meisten Kaffeevollautomaten sind in der Lage, diesen hohen Druck aufrecht zu erhalten. Neben den Siebträger Kaffeemaschinen sind sie damit die einzigen, die das hinbekommen. Selbst die sogenannten Espressokocher sind deutlich zu schwach. Wer also ein großer Espresso Fan ist, kommt an einem hochwertigen Kaffeevollautomaten einfach nicht vorbei, da diese dem hohen Druck standhalten können.

 


Unsere Top 10 Empfehlung für Kaffeevollautomaten

 


Die drei unterschiedlichen Preisklassen der Kaffeevollautomaten


Nachdem wir nun alle wichtigen Eigenschaften der Vollautomaten besprochen haben, was Ihnen beim Kauf von großem Vorteil sein wird, wollen wir uns ein Thema noch einmal etwas genauer ansehen. Wie bereits erwähnt, sind diese Maschinen preislich sehr weit oben angesiedelt. Das ist vielen verschiedenen Faktoren, wie der Technik und dem Funktionsumfang, geschuldet.

 

Allerdings gibt es auch hier preisliche Abstufungen, wie wir sie bei vielen Produkten kennen. Jedoch sollte man hier genau aufpassen, da man sich ein solches Modell nicht kauft, um sich nach einem Jahr ein neues zu besorgen. Die Qualität aber auch das Preis-Leistungs-Verhältnis muss unbedingt stimmen. Im Folgenden haben wir daher drei ungefähre Preissegmente aufgelistet, sodass Sie sich einer zuordnen können.

 

Die Vollautomaten Einsteigerklasse – Bis 300 €

De'Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat für 283€

De’Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat für 283€

 

Fangen wir mit der kleinsten Klassen von allen an. Von ca. 200 – 300 € gibt es tatsächlich so einige Kaffeevollautomaten. Jedoch sollte man hier auf keinen Fall Wunder erwarten, da diese in ihrer Funktionsweise häufig stark eingeschränkt sind. Zudem sollte man sich in dieser Kategorie vorher gut informieren, da viele Hersteller hier oftmals tricksen und an allen möglichen Dingen sparen.

 

Tatsächlich gibt es aber auch viele Modelle, die vollkommen ausreichen und sehr guten Kaffee kochen können. Dabei ist es besonders die Verarbeitung und die Qualität der verwendeten Materialien der Maschine, welche häufiger zu wünschen übrig lassen. Außerdem sollte man sie etwas häufiger reinigen, da die technischen Einstellungen dazu oft fehlen.

 

Sonst reichen viele Einsteiger Modelle jedoch für die meisten Familien aus, da sie trotz des geringen Preises guten Kaffee brühen können und durch gute Pflege und Reinigung auch sehr lange halten werden. Falls man allerdings etwas mehr Geld zur Verfügung hat, empfehlen wir jedoch, in die etwas teureren Modelle des Vollautomaten zu investieren.

 

Die Kaffeevollautomaten Mittelklasse – Bis 900 €

Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat

Siemens EQ.6 plus s700 Kaffeevollautomat für 725€

 

Die mittlere Klasse bei den Kaffeevollautomaten ist sehr weitläufig und mit einer Range von ca. 400 – 900 € sehr breit aufgestellt. Daher ist sie auch die beliebteste Kategorie unter den Kunden, da es viele verschiedene Modelle zur Auswahl gibt. Natürlich werden diese immer etwas hochwertiger, je höher der Preis wird, doch im Großen und Ganzen teilen sie dieselben Fähigkeiten.

 

Besonders bei der Verarbeitung und dem Material hat sich zu den Einsteigermodellen so einiges getan. Anstatt billigem Plastik wird nun häufiger auf Metall gesetzt und auch die technischen Reinigungseinstellungen sind stark verbessert. So ist die Lebensdauer auch um einiges länger, sodass man sie auch noch in mehreren Jahren komplett funktionstüchtig verwenden kann.

 

Auch gibt es hier immer mehr Funktionen, wie mehr Kaffeesorten und Spezialitäten, zwischen denen man wählen kann. Hier sollte beinahe jeder glücklich werden, da der Kaffee und die Qualität für die aller meisten absolut ausreichend sein dürften. Trotzdem ist auch die Profi Kategorie immer noch beliebt, da diese Vollautomaten absolute Perfektion versprechen.

 

Die Kaffeevollautomaten Profiklasse – Über 1000 €

Saeco SM7683/10 Xelsis Kaffeevollautomat

Saeco SM7683/10 Xelsis Kaffeevollautomat für 1023€

 

Die absolute Oberklasse unter die Vollautomaten beginnt ab ca. 1000 € und hat bis nach oben eigentlich kaum Grenzen. Diese Maschinen werden nur von absoluten Kaffeeliebhabern und Profi Baristas für Cafés oder Hotels gekauft. Im Gegensatz zu den anderen Modellen kommt hier ausschließlich Metall und Aluminium zum Einsatz, was sie direkt hochwertiger wirken lässt.

 

Zudem ist alles auf dem technisch neusten Stand, sodass man sich als Nutzer keine wirklichen Sorgen mehr um die Reinigung und Entkalkung machen muss. Das wird komplett von der Maschine erledigt, was die Haltbarkeit unfassbar lange werden lässt. Zudem kann man jede mögliche Kaffeespezialität zubereiten. Hier sind einem keine Grenzen gesetzt und jeder wird hier glücklich werden.

 

Von der Verarbeitung bis hin zur freundlichen Bedienung und dem Geschmack des Kaffees, hier ist alles beinahe perfekt. Leider muss man für so etwas auch tief in die Tasche greifen, weshalb nur wenige für solch eine Investition bereit sind. Wer es sich aber leisten kann und auch will, kann sich auf viel Freude und einen hervorragenden Kaffee gefasst machen.

 


Worauf man beim Kauf unbedingt vorher achten sollte!


Bevor wir zu den letzten Punkten der Kaffeevollautomaten kommen, wollen wir uns noch einmal genauer ansehen, was beim Kauf zu beachten ist. Natürlich sind nicht alle Maschinen gleich, weshalb es sich durchaus lohnen kann, auf bestimmte Aspekte genauer zu achten. So ist man in der Lage, die Maschine besser an seine eigenen Präferenzen anzupassen.

 

Zuerst sollte man natürlich die geeignete Preisklasse für sich herausfinden. Dazu einfach die obigen Texte durchlesen und sich selbst fragen, was man von der Maschine erwartet und wie viel Geld man selber bereit ist auszugeben. Hat man diese Frage geklärt, kommt man zu den genaueren Details. Was wir wirklich jedem empfehlen würden, ist eine automatische Entkalkung und Reinigung der Maschine.

 

Nicht alle Vollautomaten bieten diese Funktion in vollem Umfang an, dabei kann sie einem so viel Arbeit und auch Geld sparen. Des Weiteren sollte man ein Auge auf die manuellen Einstellungen werfen. Bei einigen Modellen kann man gewisse Parameter, wie den Mahlgrad oder die Stärke, individuell einstellen. Gerade für Genießer und Kaffeeliebhaber ist solch etwas einfach unabdingbar.

 

Außerdem spielt die Lautstärke eine ebenfalls wichtige Rolle. Viele Hersteller geben diese sogar an, wobei diese im Vergleich natürlich möglichst niedrig sein sollte. Falls man zudem gewisse Getränke bevorzugt, sollte man sich vorher unbedingt informieren, ob die Maschinen diese im Angebot haben und ob sie dafür auch genügend Leistung haben. Das sind die wichtigsten Dinge, die es zu beachten gilt, sodass man der Vollautomat perfekt zu einem passt.

 

Kaffeevollautomat mit verschiedenen Kaffeesorten

Beim Kauf kommt es vor allem darauf an, welche Kaffeesorten sie bevorzugen. Umso vielfältiger die Auswahl, umso teurer wird auch die Maschine!

 


Warum und ab wann sich ein Kaffeevollautomat lohnen dürfte!


Vor dem finalen Fazit dieses Beitrags werden wir uns noch einmal einer sehr häufig gestellten Frage zu den Kaffeevollautomaten zuwenden. Viele Menschen sind sich nicht ganz sicher, ob sich eine solche Maschine für sie lohnen würde. Das hängt auch hier wie immer von den eigenen Präferenzen ab, da der Vollautomat gewisse Dinge mitbringt, die viele Menschen als hilfreich empfinden, einige aber auch nicht.

 

Wer sollte sich jetzt also einen Vollautomaten zulegen?

Will man seinen Kaffee vor allem schnell und per Knopfdruck zubereitet bekommen, ist ein Vollautomat eine sehr gute Variante. In Verbindung mit der simplen Bedienung kann man sich hier viel Zeit und Arbeit sparen. Allerdings bieten auch günstigere Modelle, wie die Kapselmaschine, solch einen Luxus. Da kommt die Vielseitigkeit des Kaffeevollautomaten ins Spiel.

 

Wer großen Wert auf eine breite Palette an verschiedenen Kaffeesorten legt, kommt nicht an dieser Maschine vorbei. Im Gegensatz zu vielen anderen kann man hier nicht nur schwarzen, sondern alle mögliche Variationen per Knopfdruck zubereiten. Wer also ab und zu auch mal seinen Espresso oder Latte Macchiato genießen möchte, ist hier absolut richtig.

 

Auf der anderen Seite ist ein Vollautomat nichts für Menschen, die knapp bei Kasse sind. Hier muss man ziemlich tief in die Tasche greifen und günstigere Modelle könnten sich eher lohnen. Des Weiteren kann man nicht allzu viele individuelle Einstellungen, wie zum Beispiel bei einer Siebträgermaschine machen. Echte Profis dürfte das durchaus stören. Jedoch sind Vollautomaten ein Produkt für die breite Masse und jeder kann hiermit zufrieden sein.

 


Unsere Top 10 Empfehlung für Kaffeevollautomaten

 


Fazit zu dem Kaffeevollautomaten


Da wir nun alle wichtigen Aspekte zum Kaffeevollautomaten geklärt haben, kommen wir jetzt zum abschließenden Fazit. Vollautomaten sind der Alleskönner unter den Kaffeemaschinen und überzeugen mit so einigen Dingen. Es ist daher auch nicht ohne Grund, dass sie mittlerweile zur absoluten Lieblingsmaschine der Kaffeetrinker geworden ist. Vor allem die Flexibilität überzeugt hierbei.

 

Der Kaffeevollautomat übernimmt die gesamte Arbeit vollkommen automatisch, sodass man nichts weiter tun muss, als das gewünschte Getränke per Knopfdruck auszuwählen. Hiervon gibt es auch eine Menge. So können die Maschinen im Durchschnitt etwas über ein Dutzend verschiedene Kaffeegetränke automatisch zubereiten. So kommt definitiv jeder auf seine Kosten und sein Lieblingsgetränk.

 

Auch die Entkalkung wird meistens von der Maschine geregelt, was sie lange haltbar macht und viel Arbeit erspart. Allerdings lassen sich die Hersteller diesen Luxus auch sehr gut bezahlen, weshalb man hierfür oft mehrere Hundert Euro auf den Tisch legen muss. Jedoch gibt es auch hier günstigere Varianten, die zwar qualitativ schlechter sind, aber sehr guten Kaffee kochen können.

 

Vollautomaten lohnen sich daher besonders für Personen, die sich viel Arbeit und Zeit sparen wollen und dabei noch einen sehr guten Kaffee genießen möchten. Wer lieber Geld sparen möchte, sollte sich zu anderen Modellen wenden. Im Großen und Ganzen können wir Vollautomaten jedoch nur wärmstens empfehlen und haben als Hilfe für Sie einige Modelle miteinander verglichen.

 

Quellen

https://www.coffeeness.de/
https://www.kaffeevollautomat-berater.de/
https://de.wikipedia.org/
https://www.coffeecircle.com/
https://www.baristakaffee.com/


Ähnliche Beiträge