Skip to main content

Der Kaffeebrüher: Das alles kann er! (Die Besten Modelle & Varianten 2020)

 Bodum Pebo 1208-01 Kaffeebereiter / Kaffeebrüher

Bodum Pebo 1208-01 Kaffeebereiter / Kaffeebrüher

 

Menschen, die sich eine neue Kaffeemaschine zulegen wollen, werden oft von den vielen verschiedenen Zubereitungsmethoden der Automaten überwältigt. Von der komplett automatisierten bis zur manuellen Kaffeemaschine ist hier alles dabei. Doch auch die sogenannten Kaffeebrüher, welche aus einigen unterschiedlichen Modellen bestehen, werden immer verbreiteter.

 

Dabei hat diese Methoden eine sehr lange Tradition und war früher der gängigste Weg, seinen Kaffee zu kochen. Doch was genau sind Kaffeebrüher und welche Modelle lohnen sich wirklich? Dem werden wir uns im folgenden Beitrag zuwenden.

 

 


Unsere Top Empfehlung für Kaffeebrüher


 


Das zeichnet einen Kaffeebrüher aus!


Tatsächlich können sich viele Menschen gar nicht genau vorstellen, was ein Kaffeebrüher überhaupt ist. Deswegen werden wir hier zu Anfang alle Funktionsweisen sowie die ganzen Eigenschaften aufzählen, sodass am Ende keine weiteren Fragen mehr offen stehen. Beginnen wir dabei zuerst mit der Funktionsweise und der Frage, um was es sich dabei genau handelt.

 

Die Funktionsweisen eines Kaffeebrühers:

Herkömmliche Kaffeebrüher

Herkömmliche Kaffeebrüher

 

Brüher oder auch einfach als Kannen bezeichnet, sind kleine Gefäße, die mit herkömmlichem Kaffeepulver und Wasser befüllt werden. Anschließend wird die kleine Kaffeekanne erhitzt, sodass das Wasser die optimale Temperatur von ca. 95 °C erreicht. Dieses wird nun mit dem Pulver vermengt und kann aufgrund der heißen Temperaturen viele Aromen und Geschmäcker extrahieren.

 

Der fertige Kaffee wird nun in dem Brüher gefiltert und kann direkt aus der Kanne in die Tassen gefüllt werden. Da es sich hierbei um die klassische Kaffeezubereitung von früher handelt, kommt so gut wie nie moderne Technik zum Einsatz. Deshalb müssen die meisten Modelle auch über der Herdplatte erhitzt werden und manuell von der Hitze genommen werden, sobald der Kaffee fertig gebrüht ist.

 

Die positiven Eigenschaften eines Kaffeebrühers:

Doch die Menschen stellen sich eine solche Maschine nicht ohne Grund ins eigene Haus. Deswegen werden wir uns jetzt den Eigenschaften sowie Vor- und Nachteilen dieser Maschine zuwenden. So sind Sie vor dem Kauf bestens informiert und wissen, worauf man achten sollte. Ein großer Pluspunkt bei den Kaffeebrühern ist die klassische Zubereitung.

 

Man ist hautnah mit dabei und muss gegebenenfalls sogar eingreifen. Das macht das Kaffeekochen zu einem größeren Erlebnis und verbreitet zudem noch die ganzen Aromen und Gerüche in der heimischen Küche. So kann man diese voll aufsaugen und den Prozess wahrlich genießen. Des Weiteren ist es einem möglich, Änderungen an der Zubereitung vorzunehmen, indem man zum Beispiel die Brühdauer einstellt.

 

Mit ein wenig experimentieren kann man so seinen Lieblingskaffee kreieren. Außerdem sind Kaffeekannen sehr klein, handlich und verbrauchen zudem noch sehr wenig Strom. Durch ihre Konstruktion aus zumeist Metall sind sie zudem noch sehr umweltfreundlich und verunreinigen den Geschmack nicht durch zu viel Plastik. Ein ebenfalls positiver Aspekt ist der geringe Preis. Bereits ab ca. 20 € findet man gute Modelle.

 

Bialetti Moka Express Espressokocher

Bialetti Moka Express Kaffeebrüher (Bereits ab 20€ für 1 Person erhältlich)

 

Die negativen Eigenschaften eines Kaffeebrühers:

Leider muss man auch einige Nachteile in Kauf nehmen, die auch hier nicht fehlen dürfen. Zum einen wäre da der Fakt, dass man nur schwarzen Kaffee zubereiten kann. Wer ab und zu auch andere Kaffeespezialitäten trinken möchte, wird hier enttäuscht. Es bleibt einem nur die Möglichkeit, andere Kaffeesorten im Supermarkt zu besorgen.

 

Zudem kommt die Qualität des Kaffees nicht an die eines Vollautomaten oder gar einer Siebträger heran. Jedoch muss man dafür auch sagen, dass sich die Preise nicht vergleichen lassen. Auch dauert die Zubereitung wie bei allen Filtermethoden etwas länger, sodass man sein heißes Getränk nicht mal schnell innerhalb von wenigen Augenblicken serviert bekommt.

 

Vorteile des Brühers:

  • Klassische Zubereitung, die Spaß macht
  • Aromen und Gerüche voll aufsaugbar
  • Verschiedene Parameter verstellbar
  • Klein, handlich und stromsparend
  • Sehr günstiger Anschaffungspreis

Nachteile des Brühers:

  • Nur schwarzer Kaffee zubereitbar
  • Qualität des Kaffee nicht die aller beste
  • Zubereitung dauert oft etwas länger

 


Die unterschiedlichen Varianten des Kaffeebrühers


Der Kaffeebrüher ist dabei jedoch nicht eine spezifische Kaffeemaschine, sondern nur ein Überbegriff für einige mehr. Diese vereinen jedoch beinahe alle der Eigenschaften und ähneln sich in vielerlei Hinsicht. Trotzdem sollte man sich vor dem Kauf über sie informiert haben, sodass man genau weiß, welche Brüh Kaffeemaschine zu einem passt.

 

Hierbei handelt es sich um die drei bekanntesten Modelle, wobei es hiervon ebenfalls noch einige kleinere Abweichungen geben kann. Jedoch reichen diese als Beispiele vollkommen aus.

 

French Press

French Press - Kaffeebrüher

French Press

 

Eine French Press besteht aus einer Kanne, in der das Pulver und das Wasser direkt am Anfang miteinander vermengt werden. Sie bleiben also die ganze Zeit über in Kontakt, was relativ selten vorkommt. Um die ungenießbaren Reste des Pulvers zu entfernen, bedient man sich einer Art Sieb, welches man manuell von oben herunterdrückt.

 

So bleibt der Kaffee oben, während das grobkörnigere Pulver an den Boden der Kanne befördert wird. Hier muss man viel manuell machen, wodurch sie bei vielen Liebhabern sehr beliebt ist.

 


Unsere Top 6 Empfehlung für Frensh Press Kaffeebrüher

 

Espressokocher

Espressokocher

Espressokocher

 

Auch der Espressokocher ist einer Kanne, welche meistens auf dem Herd erhitzt werden muss. Hat das Wasser die richtige Temperatur erreicht, steigt es durch den Druck durch die inneren Rohre und brüht den Kaffee im darüber liegenden Sieb. Der Kaffee steigt durch die Hitze weiter und landet so im oberen Teil der Kanne.

Wie der Name bereits sagt, kann man hiermit ebenfalls einen Espresso zubereiten. Jedoch wird der entstandene Druck den Profis mit Sicherheit nicht ausreichen. Trotzdem ist auch dieses Brühverfahren sehr verbreitet.

 


Unsere Top 10 Empfehlung für Espressokocher

Bonvivo Intenca Espressokocher

54,09 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot*
Bialetti 4813 Espressokocher

35,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot*
Cloer 5928 Espresso-Kocher

63,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot*
Kela 10590 Espressokocher

6,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot*
Bialetti Rainbow Espressokocher

24,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot*

 

Maschine mit Vakuum Brühverfaren

Vakuum Kaffeebereiter

Vakuum Kaffeebereiter

 

Die eher selten vorkommende Maschine ist die mit einem Vakuum Brühverfahren. Sie besteht aus zwei Kugeln, in denen das Pulver und das Wasser gelagert werden. Durch die Erhitzung und das Vakuum im Inneren entsteht ein Unterdruck, der das Wasser zum Pulver zieht. Hier vermengen sie sich und bei Abkühlung fließt der fertige Kaffee in die zweite Kugel.

 

Durch das Vakuum gehen keine Aromen verloren. Aufgrund des sehr effektiven aber auch interessanten Brühverfahrens findet man solche Modelle zumeist in Cafés.

 


Unsere Top 3 Empfehlung für Vakuum Kaffeebrüher

 


Wieso sich ein Kaffeebrüher durchaus lohnen kann


Da die kleinen Kaffeebrüher in der Regel nicht sehr praktisch sind, zweifeln viele Menschen daran, ob sie sich wirklich lohnen würden. Vor allem da man oft noch manuell nachhelfen muss und der Brühvorgang nicht der schnellste ist, schaffen sich einige lieber automatische Maschinen an.

 

Jedoch kann einem eine derartige Maschine, welche früher der absolute Klassiker war, durchaus Freude bereiten. So kann man mitunter alle Aromen in der gesamten Küche riechen und ist hautnah am Brühprozess dabei. Des Weiteren verleihen sie der Küche noch einmal einen ganz anderen Look und bringen Teile des original italienischen Kaffeefeelings mit.

 

Wer seinen Kaffee also wirklich liebt und auch auf eine klassische Zubereitung Wert legt, ist hierbei genau richtig.

 


Fazit zum Kaffeebrüher


Kaffebrüher gehören zu den absoluten Klassikern unter den Kaffeemaschinen. Sie bestehen zumeist aus kleinen Kannen, die manuell erhitzt werden müssen. So werden während des Brühprozesses alle Aromen ausgeschüttet und man kann sie hautnah miterleben und aufnehmen. Tatsächlich schaffen sich viele Leute diese Maschinen nur aus diesem Grund an.

 

Des Weiteren sind Brüher sehr handlich und passen in jede Küche. Auch der Preis sowie der Stromverbrauch sind sehr gering, weshalb sie eine gute Option für viele Haushalte bieten. Leider lässt sich der Kaffee nur schwarz zubereiten, was für viele ein gewaltiger Nachteil sein sollte. Jedoch geht es hierbei auch gar nicht primär um den Kaffee, sondern um die klassische Zubereitung und die Gerüche.

 

Falls Sie sich noch nicht sicher sein sollten, welchen Kaffeebrüher Sie sich zulegen sollten, können wir Ihnen helfen. Wie haben einige Modelle miteinander verglichen, sodass Sie sich ein genaues Bild ihrer Eigenschaften machen können.

 

Quellen

https://www.testberichte.de/
https://www.suhl-shop.de/
https://kuechenfee-shop.de/
https://www.chip.de/

 


Ähnliche Beiträge